Das Trio, dem Ochsenknecht vieles verdankt

Welch ein Glück hat Uwe Ochsenknecht! Den Kern seiner Band bilden die Jazz Pistols. Ob der Schauspieler auch ohne seine Begleiter gut wäre, steht dahin. Umgedreht kommen die drei Fusion-Experten aus dem Süddeutschen ohne den singenden Mimen bestens zurecht. Das beweist ihr Album "Live", das zugleich auch als DVD vorliegt.
Bei dem Trio, das seit exakt zehn Jahren zusammen jazzt, kommt es weniger auf das Was an, sondern mehr auf das Wie. Stefan Ivan Schäfer (Gitarre), Christoph Victor Kaiser (Bass) und Thomas "Lui" Ludwig (Schlagzeug) machen keinen Hehl aus ihrer Bewunderung für amerikanische Jazz-Rock-Helden der 70er Jahre. Vor allem das legendäre Album "Heavy Weather" von Weather Report hat es den Dreien angetan. Das legt nicht nur ihr Repertoire überdeutlich nahe, sondern auch die Tatsache, dass sich die Herrschaften so nah wie möglich an den Original-Arrangements orientieren.

Langweilig? Keineswegs. Die Jazz Pistols demonstrieren die hohe Schule des Trios. Obwohl Schäfers Gitarrre den Gruppen-Sound dominiert, sind die Gewichte zwischen den drei Beteiligten sorgfältig austariert. Kluge Arrangements mit Gespür für Tempi-Wechsel und dynamische Feinheiten in Tateinheit mit viel Spaß, noch mehr Energie und wohldosierter Virtuosität, die niemals zum Selbstzweck missrät, machen Album und DVD der Jazz Pistols zu Treffern.

Bei der Umsetzung der Musik in Bilder macht sich allerdings schmerzlich bemerkbar, dass das Budget der Band doch deutlich kleiner war als der allzeit erkennbare gute Wille, zu tollen Tönen auch tolle Bilder zu liefern.

Beim nächsten Projekt sollte Ochsenknecht seinen Kumpanen beispringen: Er kommt doch vom Film...

Jazz Pistols: Live, CD/DVD, jeweils bei Cherrytown Records (im Handel)

07.05.2007 Von Jürgen Overkott