a

Jazz Pistols "SUPERSTRING" Cherrytown Records

Seit ihrer Gründung 1995 stehen die Jazz Pistols mit ihrer Musik so ziemlich alleine da. Ihr Fusion ist kraftvoll, vielfältig und virtuos wie kaum ein anderer. Bislang sind erst dreiStudioalben (das letzte 2002) des Trios erschienen. Nach einer Live-CD bzw. -DVD von 2006 ist "Superstring" nun das vierte.
Mit dem Opener und Titelsong reibt sich der Fan verwundert die Ohren. Synthis? Auch die folgenden drei Stücke enthalten digitale Nachbildungen analoger Instrumente. Das ist gewöhnungsbedürftig. Ansonsten wissen die Musiker aber mit ihrem bewährten breitgefächerten "Energy-Jazz" zu überzeugen. Im Titelsong darf es durchausrockig zugehen und an Allan Holdsworth erinnern. Dafür mixt man in "Chick San" lateinamerikanisches Temperament mit zappaeskem Riff-Feuerwerk. Beeindruckend, mit welcher Leichtigkeit die Pistols fast ausnahmslos ungerade Takte zum Grooven bringen. In sieben eigenen und zwei Coversongs (bezeichnenderweise von Jaco Pastorius bzw, Victo Wooten) demonstrieren sie aber nicht nur Spielfreude, sondern auch Fingerfertigkeit - was freilich nicht immer songdienlich ist, und was die Band eigentlich nicht nötig hat.

Top-Track: Chick San

8 von 10 Punkte

AS

Eclipsed - 4-2011

Facebook Twitter More...