a

Bei Dozenten von Popkaderschmieden wie der in Mannheim sprechen die Alarmsignalgeber meistens in voller Lautstärke an. Das riecht sehr nach akademischer Weißwaschung von Musik, die eigentlich keine hoch(schul)notpeinliche, möglicherweise lebensferne Vermittlung braucht. Thomas Lui Ludwig, ein Drittel der Jazz Pistols, scheint dieser Klassifizierung entkommen zu sein. Zusammen mit Stefan Ivan Schäfer und Christoph Victor Kaiser tourt er bereits seit zehn Jahren durch die Weltmusikgeschichte und hat jeden Anschein von wissenschaftlicher Verkopfung des Jazz umfahren. Auf "Live" kann man das gut nachempfinden. Nicht nur wegen der beiden Titel aus dem Fundes von Weather Report ("Palladium" und "Birdland"). Auch die eigenen Kompositionen sprechen eine überzeugende Sprache im Tonfall moderner Gitarrentrios.

Klaus Hübner - Westzeit - 12/06 - 01/07